Qreativraum unterstützt Forschung

Der Qreativraum unterstützt den Antrag für ein gemeinschaftliches Forschungsprojekt zweier Lehrstühle der Universität Würzburg mit dem Humboldt Forum auf eine Projektausschreibung des BMBF. Hierbei sollen unter anderem die Voraussetzungen für konzentrierte Kreativarbeit in einer zunehmend digitalisierten Arbeitsumwelt beleuchtet werden. Man erhofft sich, hieraus konkrete Fingerzeige und Verbesserungsvorschläge entwickeln und prototypisch umsetzen zu können, wie die Kreativleistung der Menschen trotz aller digitalen Ablenkungen durch soziale Medien usw. unterstützt werden kann. Unter Voraussetzung der Förderung des Projekts durch den Träger wird der Qreativraum  hier seine umfangreichen Erfahrungen aus der Offline-Arbeitswelt mit in die Forschung einbringen.


Diese Gemeinschaftsaktion basiert auf dankenswerter Vermittlung durch das Technologie- und Gründerzentrum TGZ Würzburg.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0